Der Trend die Sachen, die man braucht einfach selbst herzustellen, dehnt sich immer weiter aus. Nicht nur die eher für Männer interessanten Möglichkeiten, unter anderem ihre Tischlereifähigkeiten auszutesten und eigene Stühle und Tische anzufertigen, sondern vor allem die Frauenwelt übt sich verhältnismäßig oft in handwerklichem Geschick. So greift man heutzutage gerne Mal zu Büchern, die bereits zu Großmutters Zeiten halfen, unterschiedliche Methoden zu verstehen.

Es wird gestrickt, gehäkelt und genäht. Jeder macht das am liebsten, was er kann. Also sucht man sich die verschiedenen Anleitungen aus dem Internet heraus oder fragt in den früheren Generationen nach, denn diese kennen die alten Techniken nicht nur, sondern wenden sie auch immer noch gerne an. Natürlich gehen die Wenigsten danach was gerade im Trend liegt und stricken oder häkeln einfach munter darauf los.

Auf den Wolle-Trend gekommen

Die Ausnahmen, egal welche Generation sie betreffen, schauen allerdings auch gerne mal, wie sie beispielsweise die angesagtesten Trends nachmachen können. Dabei landet man mitunter bei dem typischen Accessoire im Winter: Dem Schal.

rosa wolle

Schals werden gestrickt, sodass der Anfänger meist damit noch am Ungefährlichsten fährt. Denn besonders viel schiefgehen kann hierbei eher weniger. Strickschals sind besonders saisonabhängig, was zum einen die Farben und zum anderen die Machart angeht. Großmaschige werden häufiger in den wärmeren Monaten getragen und sind vorrangig in leichten Farbnuancen gehalten. Feinmaschige Schals hingegen zeichnen sich durch ihre warmhaltende Funktion aus und sind daher für den Winter ideal geeignet. Meist werden bei diesen kräftigere Farbtöne verwendet. Wenn man also vorhat, seinem Liebsten einen Winterschal zu stricken, sollte man zu den dunklen, farbintensiven und dennoch schlichten Farben greifen. Dazu bieten sich besonders Erdtöne an.

Vor dem Stricken sollte man sich jedoch die richtige Wollsorte wählen. Merinowolle ist die Hochwertigste und Beste unter den Wollen. Gerade weil sie sich wie das Fell beim Schaf verhält und sich der Körpertemperatur optimal anpasst, wird sie in vielen Ländern hochpreisig gehandelt. Die Wolle wirkt nämlich bei äußerer Kälte wärmend und bei höheren Temperaturen kühlend. Neben der Merinowolle gibt es allerdings auch noch weitere Sorten, die sich angenehm anfühlen. Die verschiedensten Sorten kann man über Wolle.at beziehen.

 

Bildquelle: via Flickr CC-BY amonja